Anreise / Veterinär-, Tierschutzbestimmungen / Besucherinfo

ACHTUNG: Die Anreise zum Sportplatz ist frühestens am Donnerstag, den 07. Mai 2020 ab MITTAG möglich!!!


Anreise:


Sportplatz des FC Weißkirchen

Judenburgerstraße 28
8741 Weißkirchen in der Steiermark
Koordinaten Google Maps: 47.155261, 14.731412 (47°09'18.9"N 14°43'53.1"E)

 



Eintrittspreise:
 

1 Tages-Karte
(Sonntag, 10.05.2020)
 
€ 5,00
Mehrtages-Karte
(Samstag + Sonntag oder
Freitag + Samstag + Sonntag)
€ 9,00

Kinder bis 6 Jahre kostenlos! Eltern haften für ihre Kinder.
 

Besucherhunde:
 

Besucherhunde sind auf der Veranstaltung natürlich herzlich willkommen und bezahlen keinen Eintritt. Bitte beachten Sie jedoch, dass Besucherhunde nur unter Vorlage eines gültigen Impfpasses mit einer gültigen Tollwutimpfung eingelassen werden können. Für die Verwahrung des Hundes sowie für etwaige Schäden, die durch den Besucherhund entstehen, übernimmt dessen Eigentümer die volle Haftung.

Achten Sie während der Bewerbe für Unterordnung und Schutzdienst am Sportplatz darauf, dass sich Besucherhunde nicht direkt an der Abgrenzung zum Sportplatz aufhalten dürfen, und sich während der Bewerbe ruhig verhalten müssen.


Einreisebestimmungen:


Für Personen aus EU-Ländern ist ein gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis vorgeschrieben. Für Personen aus nicht EU-Ländern ist ein gültiger Reisepass vorgeschrieben. In Österreich besteht Ausweispflicht.

Für Hunde ist ein gültiger Impfpass mit gültiger Tollwutimpfung mitzuführen.
 

Vignettenpflicht:

Die Nutzung von Autobahnen in Österreich ist vignettenpflichtig. Die Preise gliedern sich wie folgt:

Jahresvignette PKW € 91,10
2-Monats-Vignette PKW € 27,40
10-Tages-Vignette PKW € 9,40

Mautpflicht:

Bei einer Anreise über die A9 und den Gleinalm Tunnel von Süden kommend ist zudem eine Mautgebühr in Höhe von € 9,00 pro Strecke zu bezahlen. Über die A9 von Norden kommend kostet die Maut für den Bosruck Tunnel pro Strecke € 5,50. Beide Tunnel können umfahren werden.
 

In Österreich gilt „Rechtsverkehr“. Bitte beachten Sie vor allem folgende Dinge:

v alle Insassen müssen angegurtet sein
v der Fahrer muss das absolute Handy-Verbot einhalten
v es werden strenge Alkoholkontrollen durchgeführt! Der Grenzwert von 0,5 Promille wird genau eingehalten, auch Ausländern wird der Führerschein bei Überschreitung rigoros abgenommen.

 

Veterinär- und Tierschutzbestimmungen:


Aufgrund der beschlossenen Änderung des Tierschutzgesetzes ist die Verwendung jeglicher Art von Würgehalsbändern (auch Kettenhalsbändern) nur mehr gestattet, wenn diese mit einem „Stoppring“ versehen sind, damit die Würgefunktion auch offensichtlich unterbunden ist. Wir ersuchen Sie, diese Änderung zur Kenntnis zu nehmen und darauf zu achten, dass bei Kettenhalsbändern zumindest ein Schlüsselring eingefügt wird, der ein Würgen des Hundes unmöglich macht. Leistungsrichter müssen bei Prüfungen darauf achten, dass beim Vorführen des Hundes nur mehr Halsbänder verwendet werden, die den gesetzlichen Vorschriften entsprechen – auch wenn bei diesen Prüfungen keine Leinenführigkeit, sondern nur eine Freifolge verlangt wird.

In Österreich ist aufgrund der Unvereinbarkeit mit dem geltenden Tierschutzgesetz die Stockbelastungsprobe bei allen Veranstaltungen (auch nach IGP) in der Form durchzuführen, dass die Hunde zwar bedroht, jedoch nicht mehr mit dem Stock geschlagen werden. Dies bedeutet, dass die Bedrohung vor der Berührung des Hundes abgesetzt und der Stock dann aufgelegt wird. Damit ist sichergestellt, dass Hunde nicht geschlagen werden.

 

Allgemeine Informationen und Sicherheitshinweise vor Ort:


v
Gehen und Fahren ist nur auf Straßen und Hauptwegen erlaubt.
v Es ist stets ein Ausweis mitzuführen.
v Hunde sind stets an der Leine und/oder mit Maulkorb zu führen - ausgenommen während der Arbeit.
v Schäden und Unfälle sind dem Veranstalter unverzüglich zu melden.
v Halten und Parken ist nur an den dafür vorgesehenen und markierten Plätzen erlaubt. Das gilt insbesondere für Wohnmobile und Wohnwägen. Den Anweisungen der Ordner ist Folge zu leisten.
v Sämtliche öffentlichen Plätze sind sauber zu halten. Das gilt insbesondere für Hundekot - dieser ist stets zu entfernen.
v Der Hundehalter haftet für alle Schäden, die sein Hund verursacht.

 

Zahlungsweise in Österreich:


Die Landeswährung ist EURO. Geldwechsel von einer ausländischen Währung in EURO ist in allen Banken während der Geschäftszeiten sowie in Wechselstuben an den Flughäfen möglich. Devisentausch in Hotels ist eher nicht zu empfehlen. Die sicherste Möglichkeit bieten Kreditkarten der gängigen Gesellschaften (VISA, Mastercard, etc.). Beim Anmieten eines Mietfahrzeuges ist der Besitz einer Kreditkarte unerlässlich. Außerdem gibt es die Möglichkeit mit Code bei Bargeldautomaten Geld abzuheben.

 

Arztbesuche:


Auslandskrankenscheine der gesetzlichen Krankenversicherungsanstalten oder Ersatzkassen werden teilweise anerkannt. Vorteilhaft ist es auf jeden Fall eine private Krankenversicherung für die Zeit des Aufenthaltes in Österreich abzuschließen. Hier ein paar nützliche Links:

Nächstliegende Arztpraxen

chstliegende Krankenkäuser

Nächstliegende Tierklinik

 

Wichtige Telefonnummern:
 

Feuerwehr
   
Polizei
   
Rettung
   
Euro-Notruf